Archiv

Uns erreichte diese Rückmeldung zu unserem Außentraining am 06.Februar 2020, die wir gerne mit allen Hundefreunden teilen möchten, weil sie uns so aus dem Herzen spricht:

Hi, heute war genau die Herausforderung, die ich mit Herrn Wilhelm anstrebte. Lebhafte, ruhige, freundliche, „komm her, wenn Du Ärger willst“, große und kleine Hunde. Und vor allem neue Hunde. Herr W. hat sich (nachdem er mich mehrfach in die Rabatten gerissen hat zum coolen, männlichen Pipi machen mit knurrigem Scharren) sehr gut gehalten. Das war nicht immer so und ich bin auch nicht sicher, dass das jetzt so bleibt. Heute bin ich stolz, dass ich platzen könnte, aber ich bin schon so oft heulend vor Wut auf meinen „ätsch, ich blamier Dich doch“ Köter und Frust „Du bist die Mega-Niete am Hunde-Erziehungshimmel“ nach Hause gefahren. Trotzdem tue ich mir das immer wieder an, dass mein Hund gerade heute meine Erziehungsmaßnahmen ignoriert, während gefühlt ALLE anderen Hundeflüsterer (Neid!) den dankbaren, aufmerksamen, besten Freund des Menschen neben sich haben. Aber nur hier sehe ich, dass die anderen Hundebesitzer ebenfalls fortunausgesetzt den Willenswettstreit mit ihrem Hund austragen und gewinnen müssen und ich lerne, dass Erfolg auch das ist, was uns so profan selbstverständlich erscheint. Bei Wilhelm ist es das „Sitz“, bei anderen ist es das tolerieren des Maulkorbes oder das Aushalten von fremder Hundegesellschaft. Und gerade, wenn Hundegesellschaft nicht für die gesamte Dauer möglich war, so ist doch die Tatsache, dass es der Hund über 3/4 der Zeit aushalten konnte, ein super Ergebnis. Kurz: Ich finde, wir haben heute ALLE einen richtig guten Job gemacht. Und alle Hunde haben ihre Aufgaben erfüllt. Jederzeit gerne wieder! Viele liebe Grüße Ich🐇 und Herr W. (schläft schon)

Hundespiel im vereisten Gelände

Hunde spielen im eisigen Nebel
Freilauf 24.01.2020

Erfolgreiche Begleithunde-Teams vom Oktober 2019

So sehen Sieger aus!

Unsere Verwöhntage 2019 – Krimitour

Zwei Briards

Dies und das …